|
11. Februar
18. Februar

grenzenlose Freiheit auf zwei Rädern erleben

Motorradtouren

60 Alpenpässe mit zahlreichen Serpentinen und Spitzkehren und unzählige Tourenmöglichkeiten im Dreiländereck A - CH - I lassen keine Motorradfahrer-Wünsche offen.
Die nachfolgend beschriebenen Motorradtouren in Tirol sind nur ein kleiner Auszug aus den schier endlosen Möglichkeiten, die sich rund um unser Motorradhotel in Pfunds eröffnen. Es würde unsere Website "sprengen", hier alle Varianten und Möglichkeiten anzuführen. Und schließlich sollte ja noch etwas Zeit bleiben, um bei einem Bierchen unter Freunden in unserem Postgarten seine eigene ganz spezielle Tour zu planen.

Unsere GPS Koordinaten: N 46° 58‘ 07“ E 10° 32‘ 03“

Schweizer Nationalpark Runde

Strecke: 180 km
Tour: Posthotel Pfunds – Reschenpass (1.507 m) – Mals – Glurns – Ofenpass (2.149 m) – Zernez – Susch – Scoul – Martina – Posthotel Pfunds

3 Kilometer vom Startpunkt Posthotel Pfunds windet sich der gut ausgebaute Reschenpass vom Inntal hoch zur weiten Plateaulandschaft an der Österreichisch/Italienischen Grenze. Vorbei am geschichtsträchtigen „versunkenen Turm“ von Graun im Reschensee, führt die Tour ins Etschtal, bevor in der historischen Stadt Glurns die Anfahrt auf den Ofenpass ihren Anfang nimmt. Bei der Abfahrt vom Ofenpass in Richtung Engadin durchfahren Sie den einmaligen und einzigen Nationalpark der Schweiz. Es wird Sie nicht nur das besondere Kurvenerlebnis begeistern, sondern auch die eindrucksvolle Naturlandschaft durch die Sie fahren.

Holzschnitzerrunde

Strecke: 200 km
Tour: Posthotel Pfunds – Prutz – Pillerhöhe (1.559 m) – Wenns – Imst – Hahntennjoch (1.894 m) – Elbigenalp – Steeg – Warth (Hochtannbergpass 1.676 m) – Lech – Flexenpass (1.773 m) – Arlbergpass (1.793 m) – St. Anton – Landeck – Posthotel Pfunds

Das Lechtal ist nicht nur durch die Naturschönheit seines eindrucksvollen Naturparks und Vogelschutzgebietes bekannt, sondern auch wegen seinen talentierten Holzschnitzern und Bildhauern. Die Holzschnitzerrunde führt Sie über fünf Pässe in Tirol und Vorarlberg und lässt Ihr Bikerherz garantiert höher schlagen!

Das Stilfser Joch

Strecke: 290 km
Tour: Posthotel Pfunds – Reschenpass (1.507 m) – Mals – Sponding – Stilfser Joch (2.757 m) – Bormio – Tirano – Berninapass (2.328 m) – Forcola di Livigno (2.315 m) – Livigno – Lago di Gallo (durch den Tunnel zum Ofenpass) – Zernez – Susch – Scuol – Martina – Nauders – Posthotel Pfunds

Ein absolutes Muss für jeden begeisterten Motorradfahrer ist das Stilfser Joch! 48 Kehren schlängeln sich den Berg bis zum zweithöchsten Passübergang der Alpen hoch – Asphalt so weit das Auge reicht! Auf dieser erlebnisreichen Tagestour durchqueren Sie auch gleich noch die Alpenländer des Dreiländerecks A-CH-I. Nach dieser imposanten Alpentour haben Sie garantiert genug Bikergeschichten zu erzählen – am besten bei einem kühlen Bier im schattigen Postgarten unseres Motorradhotels in Pfunds.

Vom Unterengadin nach Liechtenstein

Strecke: 290 km
Tour: Posthotel Pfunds – Scuol – Susch – Flüelapass (2.383 m) – Davos –  Vaduz – Landquart – Feldkirch – Bludenz – Arlbergpass (1.793 m) – St. Anton – Landeck – Prutz – Posthotel Pfunds

Bei einer Fahrt durch das Unterengadin sind die kleinen Orte rechts am Berghang auf jeden Fall einen Abstecher wert. Hier können Sie gemütlich durch rätoromanische Dörfer cruisen und sich von der idyllischen Atmosphäre der Umgebung begeistern lassen. Der Schweizer Kurort Davos oder die Hauptstadt des Fürstentums Liechtenstein, Vaduz, laden zur entspannten Kaffeepause ein.

Samnaunrunde

Strecke: 60 km
Tour: Posthotel Pfunds – Kajetansbrücke – Vinadi – Samnaun (Sackgasse) – Spiss (Zoll) – Kajetansbrücke – Posthotel Pfunds

Die kleine Runde ins Zollfreiparadies Samnaun sollten Sie auf keinen Fall verpassen. „Einmal volltanken bitte!“ – ist hier die Devise, denn durch die verlockenden Zollfrei-Spritpreise kann der Tank ohne Bedenken gefüllt werden. Achtung ist jedoch bei gekauften Luxusgütern geboten, denn diese müssen ab einem bestimmten Wert an der Grenze verzollt werden. Diese kleine Bergstraßenrunde ist aber nicht zu unterschätzen. Die zum Teil aus dem Fels gesprengte alte Samnauner Straße führt Sie durch enge Tunnel, über abenteuerliche Fahrbahnbeläge und unübersichtliche Kurven. Entspannt fahren können Sie dagegen auf der neuen Samnauner Straße, die Sie auf österreichischem Gebiet zurück ins Inntal bringt.

Südtirol von seiner schönsten Seite

Strecke: 430 km
Tour: Posthotel Pfunds – Reschenpass (1.507 m) – Schluderns – Sponding – Schlanders – Meran – Lana – Gampenjoch (1.518 m) – Fondo – Sarnonico – Mendelpass (1.362 m) – Bozen – Sarntheim – Penser Joch (2.211 m) – Sterzing – Jaufenpass (2.094 m) – St. Leonhard – Timmelsjoch (2.474 m) – Sölden – Imst – Wenns – Piller Höhe (1.559 m) – Prutz – Posthotel Pfunds

Lassen Sie sich bei einer gemütlichen Tour durch das paradiesische Vinschgau verzaubern und genießen Sie den Anblick der schier unendlichen Obst- und Weingärten die links und rechts Ihren Weg säumen. Nachdem Sie das Etschtal verlassen haben, jagt ein Pass den anderen. Über das mautpflichtige Timmelsjoch erreichen Sie wieder Tirol und nehmen bis Pfunds noch den Piller Sattel als Fahrt in den Sonnenuntergang mit. Die mehr als 400 km lange Tour fordert Fahrer und Maschine, am Ende des Tages bleiben aber nur noch „Kurventräume“!

Oberengadiner Seenplatte

Strecke: 290 km
Tour: Posthotel Pfunds – Reschenpass (1.507 m) – Mals – Glurns – Ofenpass (2.149 m) – Zernez – La Punt – Albulapass (2.315 m) – Bergün – Tiefencastel – Julierpass (2.284 m) – St. Moritz – Zernez – Susch – Scuol – Posthotel Pfunds

Es lohnt sich, nicht direttissima nach St. Moritz zu fahren, denn ein kleiner Umweg über den Ofenpass, weiter zum Albulapass und über den Julierpass sind garantiert einen Abstecher wert. Nach den Höhenflügen führt Sie der Weg ins mondäne St. Moritz, mit seinen alten prachtvollen Hotels und dem eindrucksvollen Silvaplanasee. Hier können Sie genüsslich einen Kaffee zu sich nehmen und sich von der Atmosphäre dieser Stadt verzaubern lassen. Entlang dem jungen Inn fahren Sie gemütlich dem Posthotel Pfunds entgegen.

Spritztour zum Kaunertaler Gletscher

Strecke: 110 km
Tour: Posthotel Pfunds – Prutz – Feichten im Kaunertal – Kaunertaler Gletscher und die gleiche Strecke retour zum Posthotel Pfunds

Nur 10 Kilometer sind es von Pfunds bis Prutz, bevor Sie das Kurvenparadies Kaunertaler Gletscher hautnah erleben können. Bereits die Auffahrt in das Kaunertal bis nach Feichten ist ein Erlebnis für jeden Biker – nahezu grenzenloser Fahrspaß, eine faszinierende alpine Naturlandschaft mit mehr als 30 mächtigen 3.000ern und 29 endlose Serpentinen die Sie direkt an den Gletscherrand auf 2.750 m Seehöhe führen – hier wird Biken zu einem wahren Genuss.

ALBULAPASS 2.312 M · SCHWEIZ
Region Graubünden/Engadin – die schmalste Verbindung zwischen Chur und Bernina
Basisorte Filisur · La Punt
Streckenlänge 26 km
Kehren 2 auf der Westrampe | 10 auf der Ostrampe
Geöffnet Juni - Oktober
Maximale Steigung 12 %
Fahrbahnbreite 4 - 7 m · Westrampe zweispurig, schmal
Anforderungsgrad anspruchsvoller zu befahren · bedingt für Anfänger
Straßentyp Mittelmäßig ausgebaute Passstraße mit Randabsicherungen an Gefahrstellen
Straßenbelag extrem welliger Asphalt mit vielen Ausbesserungsstellen, in höheren Lagen Straßenschäden.
Spezielles Besonders hervorzuheben ist die Albulabahn, auch "Rhätische Bahn" genannt. Sie durchquert den Pass in einer Höhe von 1.800 m durch einen ca. 5.900 m langen Scheiteltunnel. Die kühn angelegte Trassenführung stammt aus den Jahren 1896 - 1903. Auch landschaftlich hat dieser Pass sehr viel zu bieten. Erwähnenswert ist die wilde Klamm des "Bergüner Steins" die durch die 2 Kehren auf der Westrampe überwunden wird. Von der Passhöhe können der Piz Bleis Marscha und Piz Ela bewundert werden.
Warnhinweis Auf der ganzen Passstraße befinden sich viele Bodenwellen, so dass eine schnelle Kurvenfahrt nicht mehr möglich ist. Außerdem vermehrt Kuhfladen auf der Fahrbahn. Offener Weidebetrieb, deshalb Rinder auf der Straße. Weiterhin noch Wildwechsel, auch am Tag! Einige einspurige Abschnitte.
ALTE SAMNAUNER STRASSE 1.840 M · SCHWEIZ
REGION Engadin
BASISORTE Vinadi · Samnaun
STRECKENLÄNGE 20 km
KEHREN 14
MAXIMALE STEIGUNG 13 %
FAHRBAHNBREITE 3 - 6 m
ANFORDERUNGSGRAD anspruchsvoll zu befahren
STRASSENTYp Passstraße mit Randabsicherungen an Gefahrstellen
STRASSENBELAg Asphalt, viele Straßenschäden auf der Strecke Vinadi-Samnaun
SPEZIELLES Abenteuerliche, zum Teil aus dem Fels gesprengte Bergstraße.
WARNHINWEIS Vorsicht an unübersichtlichen Stellen und in den Tunnels, wegen der sehr schmalen und kurvenreichen Strecke. Extrem schlechte Straße mit einspurigen Kurven- und Kehren Galerien. Hupen nicht vergessen!
Arlbergpass 1.793 m · Österreich
REGION Vorarlberg – verbindet Allgäu und Bodensee mit Nordtirol
BASISORTE Bludenz · Landeck
STRECKENLÄNGE 56 km
KEHREN 6 (Bludenz) · 10 Ostrampe (Landeck)
geöffnet ganzjährig
MAXIMALE STEIGUNG von Westen 10 % · von Osten 12 %
FAHRBAHNBREITE 5 - 8 m
ANFORDERUNGSGRAD sehr leicht zu befahren, gut für Anfänger
STRASSENTYp sehr gut ausgebaute Passstraße mit Lawinengalerien, fast keine Belagwechsel
STRASSENBELAg Asphalt
SPEZIELLES Die Streckenführung stammt aus dem Jahre 1825. Sehr schön ist die Fahrt durch das Klostertal von Bludenz aus. Das Alpenpanorama an verschiedenen Stellen bietet einen Blick auf die Valluga (2.811 m), Patteriol (3.059 m) und den Hohen Riffler (3.168 m). Sehr markant sind die langen Lawinengalerien auf stark gekrümmter Bergstrecke. Kostenlose Alternativstrecke zum mautpflichtigen Arlberg-Straßentunnel.
WARNHINWEIS Bei Lawinengefahr oder starkem Schneefall längere Sperrung möglich. Vorsicht in den Lawinengalerien vor feuchten Stellen und schlechten Sichtverhältnissen. Auf der Westrampe kurz nach der Passhöhe große Geröllfelder, die die Strasse beschädigt haben und immer für Staub auf dem Asphalt sorgen.
Berninapass 2.328 m · Schweiz
REGION Engadin · Puschlav
BASISORTE Pontresina · Tirano
STRECKENLÄNGE 37 km
geöffnet Juni - Oktober
MAXIMALE STEIGUNG 12 %
ANFORDERUNGSGRAD leicht zu befahren, gut für Anfänger
STRASSENTYp sehr gut ausgebaute Passstraße
STRASSENBELAg Asphalt
SPEZIELLES Der Berninapass ist zu beiden Seiten sehr gut ausgebaut. Die Kehren sind rund und harmonisch. Auf der Passhöhe bietet sich ein Panorama auf die Gletscher der Bernina-Gruppe. Nördlich der Passhöhe führt ein Stichweg zu einer herrlichen Aussicht auf den Morteratsch-Gletscher mit einem phantastischen Blick auf die Berge Piz Palü und dem 4.049 m hohen Piz Bernina, dem einzigen Viertausender der Ostalpen.
Faschinajoch 1.486 m · Österreich
REGION Vorarlberg
BASISORTE Damüls · Sonntag
STRECKENLÄNGE 9 km
geöffnet ganzjährig
MAXIMALE STEIGUNG 12 %
ANFORDERUNGSGRAD leicht zu befahren
STRASSENBELAg Asphalt
SPEZIELLES Das Faschinajoch erstreckt sich über 9 km und man findet seinen Einstieg im Großen Walsertal oder von der anderen Seite kommend in der Nähe vom Furkajoch. Nicht zu übersehen: „Bikertreff Sonnenkopf“.
Flexenpass 1.773 m · Österreich
REGION Vorarlberg · Tirol
BASISORTE Warth · St. Anton
STRECKENLÄNGE 17 km
geöffnet ganzjährig
MAXIMALE STEIGUNG 10 %
FAHRBAHNBREITE 5 - 8 m · bei Zürs bis 14 m
ANFORDERUNGSGRAD leicht zu befahren, auch für Anfänger
STRASSENTYp gut ausgebaute mit vielen Lawinengalerien und Tunneln
STRASSENBELAg Asphalt, in den Galerien und Tunneln viele nasse Stellen
SPEZIELLES Kurz vor St.Christoph am Arlberg mündet die Flexenstraße in die Arlberg Pass Straße. In St. Christopoh wird die Paßhöhe mit 1.793 m erreicht. Abfahrt Richtung Landeck entlang der alten Arlberg Bundesstraße.
WARNHINWEIS unbeleuchtete Tunnels mit nassem Straßenbelag
Flüelapass 2.383 m · Schweiz
REGION Graubünden · Unterengadin, zwischen oberem Rheintal und Unterengadin
BASISORTE Davos · Susch
STRECKENLÄNGE 28 km
Kehren 6 auf der Nordwestrampe · 10 auf der Ostrampe
geöffnet Juni - Oktober
MAXIMALE STEIGUNG 10 %
FAHRBAHNBREITE 6 - 7 m
ANFORDERUNGSGRAD leicht zu befahren, auch für Anfänger
STRASSENTYp gut ausgebaut, Absicherungen an Gefahrstellen
STRASSENBELAg Asphalt, Belagwechsel, seit dem Bau des Vereina-Bahntunnels keine Pflegemaßnahmen mehr an der Fahrbahn
SPEZIELLES Der Flüelapass stellt eine direkte Verbindung zwischen dem Prättigau und dem oberen Rheintal dar. Der schöne Nadelwald ist bald passiert und weicht einer öden Gerölllandschaft. Kurz vor der Passhöhe kommt das Schwarzhorn ins Blickfeld. Die Passhöhe wird vom Schwarz- und Schottensee eingerahmt.
WARNHINWEIS Vorsicht in Höhenlagen, wenn Schnee neben der Straße liegt: Schmelzwasserbäche, die über die Fahrbahn fließen!
Forcola di Livigno 2.315 m · Italien
REGION Livigno
BASISORTE Livigno · Berninapass
STRECKENLÄNGE 20 km
geöffnet Juni bis Oktober
MAXIMALE STEIGUNG 12 %
FAHRBAHNBREITE normale, zweispurige Fahrbahn
ANFORDERUNGSGRAD leicht zu befahren
STRASSENTYp gut ausgebaute Passstrasse mit Randabsicherung
STRASSENBELAg Asphalt (durchgehend)
SPEZIELLES Die Fahrbahn zu beiden Seiten des Forcola di Livigno ist wenig anspruchsvoll. Durch herrliche Ausblicke auf das Hochtal von Livigno auf der gesamten Strecke bis Livigno wird man entschädigt. In diesem Zollausschlussgebiet gibt es ausreichend Gelegenheit günstig aufzutanken.
WARNHINWEIS Vorsicht Steinschlaggefahr und auf der Fahrbahn liegendes Geröll.
Furkajoch 1.761 m · Österreich
REGION Vorarlberg
BASISORTE Damüls · Rankweil
STRECKENLÄNGE 28 km
Kehren einige auf der Westrampe
geöffnet Mai bis Oktober
MAXIMALE STEIGUNG 14 %
FAHRBAHNBREITE 4 - 7.5 m auf der Westrampe · 5 - 8 m Ostrampe
ANFORDERUNGSGRAD anspruchsvoller zu befahren
STRASSENTYp gut ausgebaute Passstraße mit Lawinengalerien und Tunneln
STRASSENBELAg Asphalt / einige Belagwechsel in den Galerien und Tunneln, stark schwankende Fahrbahnbreiten
SPEZIELLES Kurvenstrecke über dem Laternser Tal. Passhöhe mit schönem Ausblick auf das Rheintal und zum Säntis.
WARNHINWEIS Einspurige Abschnitte – Vorsicht in den Lawinengalerien vor feuchten Stellen und schlechten Sichtverhältnissen.
Gampenjoch 1.518 m · Italien
REGION Südtirol · Trentino
BASISORTE Marling · Fondo
STRECKENLÄNGE 38 km
geöffnet ganzjährig
MAXIMALE STEIGUNG 9 %
ANFORDERUNGSGRAD leicht zu befahren
STRASSENBELAg in den Tunneln Kopfsteinpflaster, sonst durchgehend asphaltiert
SPEZIELLES Das Gampenjoch verbindet das Etschtal mit dem Val die Sole. Die Gampenjochstraße weist zwar keine atemberaubenden Steigungen auf, dafür werden aber schöne Kurven und ein paar Tunnel geboten. Die Strecke ist daher wesentlich spannender zu fahren als der Mendelpass. Nordauffahrt gute Fernblicke in das Etschtal.
WARNHINWEIS Vorsicht bei Nässe in den Tunneln!
Gaviapass 2.618 m · Italien
REGION Lombardei
BASISORTE Bormio · Ponte di Legno
STRECKENLÄNGE 72 km
KEHREN 25
geöffnet Juni - Oktober – Nachtsperre auch im Sommer von 19:00 - 8:00 Uhr!
MAXIMALE STEIGUNG von Nordosten und Südwesten 16 %
FAHRBAHNBREITE 3 - 4 m · Engstellen auf der Südrampe
ANFORDERUNGSGRAD Strecke erfordert Praxis und sichere Fahrtechnik
STRASSENTYp Passstraße mit Randabsicherungen an Gefahrstellen
STRASSENBELAg Asphalt, teilweise Belagwechsel, Straßenschäden und überwiegend einspurig (Südrampe)
SPEZIELLES Einer der großen Alpenpässe. Vor allem auf der Südrampe landschaftlich sehr interessante Passstrasse, die auf der Passhöhe gute Ausblicke auf die Adamello-Presanella Berggruppe gewährt.
WARNHINWEIS Jetzt komplett asphaltierte Fahrbahn aber dennoch enge und unübersichtliche Straßenführung auf der Südrampe (einspurig). Vorsicht auf der Südrampe, am Anfang extrem gut zu fahren, aber dann wird es steil und eng und der Asphalt extrem schlecht. Vorsicht auch im Tunnel auf der Südrampe kurz vor der Passhöhe - unbeleuchtet und Kurve. Extremer Temperaturunterschied vom Tal zu Passhöhe, wegen der 1.400 m Höhenunterschied.
Hahntennjoch | 1.884 m | Österreich
REGION Tirol
BASISORTE Imst · Elmen
STRECKENLÄNGE 28 km
KEHREN 20
geöffnet Juni - November
MAXIMALE STEIGUNG von Westen max. 13 - 15 % · von Osten max. 12 %
FAHRBAHNBREITE 4 - 7 m · stellenweise schmale, zweispurige Fahrbahn
ANFORDERUNGSGRAD anspruchsvoller zu befahren, bedingt für Anfänger
STRASSENTYp gut ausgebaute Passstrasse mit Randabsicherungen an Gefahrstellen und Lawinengalerien
STRASSENBELAg Asphalt (durchgehend), überwiegend staubfrei, einige Belagwechsel
SPEZIELLES Alternativstrecke zum oft überfüllten Fernpass. Die Westrampe dieses Passes führt etwas gewunden durch das Pfafflartal. Die alten Holzhäuser des Ortes Pfafflar sind die ältesten Tirols und stammen aus dem frühen 13. Jahrhundert. Die Aussicht von der Passhöhe ist leider nur beschränkt. Auf der Fahrt zur Passhöhe oder talwärts gibt es jedoch immer wieder Stellen, die einen schönen Ausblick auf das Alpenpanorama gewähren.
WARNHINWEIS Stärkere Regenfälle lösen stellenweise Vermurungen aus, die die Fahrbahn verengen oder unpassierbar machen. Ebenfalls wird vor Steinschlaggefahr gewarnt. Ganz besonders gefährlich sind die Viehgitter, die in die Strasse eingelassen sind. (Stahlstäbe, welche quer zur Fahrbahn im Abstand von ca. 10 cm einbetoniert sind und ca. 1 Motorradlänge umfassen). Warnschilder gibt es nicht. Ein Viehgitter liegt direkt hinter einer schnell zu fahrenden Kurve - ca. unteres Drittel von Elmen aus!
Hochtannbergpass 1.676 m · Österreich
REGION Vorarlberg
BASISORTE Schröcken · Warth
STRECKENLÄNGE 10 km
geöffnet ganzjährig
MAXIMALE STEIGUNG 14 %
FAHRBAHNBREITE normale, zweispurige Fahrbahn
ANFORDERUNGSGRAD leicht zu befahren
STRASSENTYp gut ausgebaute Passstraße mit Randabsicherung
STRASSENBELAg Asphalt
SPEZIELLES Verbindung zwischen den Tälern des Lech und der Bregenzer Ache. Der eindrucksvollste Abschnitt liegt zwischen Hopfreben und Schröcken, hier fährt man durch Tunnel und Lawinenschutzbauten.
Jaufenpass 2.099 m · Italien
REGION Südtirol, zwischen Sterzing uns St. Leonhard im Passeier
BASISORTE Sterzing · St. Leonhard
STRECKENLÄNGE 40 km
KEHREN 19
geöffnet ganzjährig · im Winter Nachtsperre
MAXIMALE STEIGUNG von Westen max. 12 % · von Osten max. 9 %
FAHRBAHNBREITE 4 - 6 m
ANFORDERUNGSGRAD anspruchsvoller zu befahren, bedingt für Anfänger
STRASSENTYp gut ausgebaute Passstrasse mit Randabsicherung
STRASSENBELAg griffiger Asphalt (durchgehend), staubfrei, einige Belagwechsel
SPEZIELLES Landschaftlich schön gelegene Pass-Strasse, die überwiegend durch ein Waldgebiet führt. Blick auf die Stubaier und Ötztaler Alpen und die Texelgruppe. Gasthaus „Sandwirt“ in St. Leonhard = Geburtshaus von Andreas Hofer mit kleinem Museum.
WARNHINWEIS Vorsicht an den Schmalstellen mit Ausweichen bei Gegenverkehr. Auf der Nordseite teilweise grobe Fahrbahnaufbrüche.
Julierpass 2.284 m · Schweiz
REGION Graubünden · Oberengadin
BASISORTE Tiefencastel · Silvaplana
STRECKENLÄNGE 37 km
KEHREN 8 auf der Nordrampe · 3 auf der Südrampe
geöffnet ganzjährig
MAXIMALE STEIGUNG 10 %
FAHRBAHNBREITE 5 - 7,5 m · normale, zweispurige Fahrbahn
ANFORDERUNGSGRAD leicht zu befahren
STRASSENTYp gut ausgebaute Passstrasse mit Randabsicherung
STRASSENBELAg Asphalt (durchgehend)
SPEZIELLES Breit und gut ausgebaut ist die gesamte Route über den Julierpass. Die beiden römischen Steinsäulen auf der Passhöhe erinnern an die römischer Vergangenheit des Julier. Zwei Kehren über Silvaplana vom Rastplatz schöner Ausblick zu den Oberengadiner Seen und den Gletschern der Bernina.
WARNHINWEIS Kriechender Schwerlastverkehr auch bergab. Gilt als meistfrequentierte Zufahrt ins Engadin – sehr befahren.
Kaunertaler Strasse 2.750 m · Österreich
REGION Tirol
BASISORTE Kauns · Kaunertaler Gletscher (Sackgasse)
STRECKENLÄNGE 40 km einfach
KEHREN 22
geöffnet ganzjährig
MAXIMALE STEIGUNG 18 %
FAHRBAHNBREITE 3,5 - 7 m · normale, zweispurige Fahrbahn
ANFORDERUNGSGRAD anspruchsvoll zu befahren, weniger geeignet für Anfänger
STRASSENTYp gut ausgebaute Passstrasse mit Randabsicherungen an Gefahrstellen und Ausweichen an Engstellen (Mautpflichtig)
STRASSENBELAg Asphalt durchgehend, nur im unteren Drittel staubfrei, einige Belagwechsel und im oberen Drittel > 2.100 m viele Straßenschäden.
SPEZIELLES Mit Sicherheit einen Abstecher wert, obwohl es eine Sackgasse ist. Die mautpflichtige Strasse führt zum Gletscherskigebiet Weißseeferner mit einem Großrestaurant. Von hier aus herrlicher Blick auf die Weißseespitze. Erwähnenswert ist auch das Kaunertal-Kraftwerk, das das leistungsstärkste seiner Art in Österreich ist. Die Dammkrone ist 130 m hoch und der Gepatsch-Stausee ca. 10 km lang, welcher durch den Gepatschgletscher gespeist wird.
Kühtaisattel 2.017 m · Österreich
REGION Tirol
BASISORTE Kematen · Ötz
STRECKENLÄNGE 46 km
geöffnet ganzjährig
MAXIMALE STEIGUNG 18 %
FAHRBAHNBREITE normale, zweispurige Fahrbahn
ANFORDERUNGSGRAD leicht zu befahren
STRASSENTYp gut ausgebaute Passstrasse mit Randabsicherung
STRASSENBELAg Asphalt (durchgehend)
SPEZIELLES Auf halbem Weg zwischen dem Kühtai und Ötz gibt es eine weitere schöne Strecke nach Haiming im Inntal. Auf der Südrampe begeistert sie eine tolle Aussicht auf das Ötztal.
WARNHINWEIS Achtung: Weidevieh steht überall auf der Strasse!
Langtauferer Tal 1.925 m · Italien
REGION Südtirol
BASISORTE Graun (Sackgasse)
STRECKENLÄNGE 16 km
Kehren Keine, dafür aber schöne Kurven und gute Straßenqualität.
geöffnet ganzjährig
MAXIMALE STEIGUNG 10 %
FAHRBAHNBREITE 5 - 6 m
ANFORDERUNGSGRAD relativ leicht zu befahren, auch für Anfänger
STRASSENTYp sehr gut ausgebaute Hochtal-Strasse (Sackgasse)
STRASSENBELAg Asphalt (durchgehend), kaum Belagwechsel
SPEZIELLES Landschaftlich schön gelegene Hochtal-Strasse, die besonders im oberen Teil der Strasse sehr abwechslungsreich ist. Blick auf die Gletscher des Weißkugelkamms. Die Strasse endet am Schutzhaus Melag. Wer weiter hoch will, sollte die Doppelsesselbahn benutzen.
Malojapass 1.815 m · Schweiz
REGION Engadin · Bergell
BASISORTE Castasegna · Silvaplana
STRECKENLÄNGE 32 km
KEHREN 22 auf der Nordrampe
geöffnet ganzjährig
MAXIMALE STEIGUNG 12 %
FAHRBAHNBREITE 5,5 - 7,5 m · normale, zweispurige Fahrbahn
ANFORDERUNGSGRAD leicht zu befahren
STRASSENTYp sehr gut ausgebaute Passstrasse mit Randabsicherung
STRASSENBELAg Asphalt (durchgehend)
SPEZIELLES Der Maloja besitzt nur eine richtige Passrampe, die westliche ins Ber-gell. Nach Nordosten verliert die Strasse nur 40 m an Höhe. Aus Richtung St. Moritz ist die Strecke zum Maloja ein einmaliges landschaftliches Erlebnis. Vorbei am Silvaplana See und Selser See zieht sich eine tadellose Strasse fast ohne Kehren auf die Passhöhe. Immer wieder hält man an, um das See-Berg-Panorama zu genießen und auf Bildern festzuhalten. Auf der Westseite entschädigen zahlreiche Kehren für den fehlenden Ostaufstieg.
WARNHINWEIS Vorsicht im Tunnel, schlechte Sichtverhältnisse und feuchte Stellen. Achtung: In den Ortschaften Radarkontrollen.
Mendelpass 1.363 m · Italien
REGION Südtirol · Trentino
BASISORTE Bozen · Fondo
STRECKENLÄNGE 36 km
KEHREN 15 (teilweise sehr eng)
geöffnet ganzjährig
MAXIMALE STEIGUNG von Westen und Osten max. 10 %
FAHRBAHNBREITE 4 - 6 m
ANFORDERUNGSGRAD anspruchsvoll zu befahren
STRASSENTYp gut ausgebaute Passstrasse mit Randabsicherung
STRASSENBELAg Teilweise Beton, sonst Asphalt / einige Belagwechsel und auf der Ostrampe Straßenschäden. Der mittlere Abschnitt ist nicht mehr ganz so leicht, zu fahren da sehr enge Kehren, ständige Belagwechsel und ab und zu Betonpiste.
SPEZIELLES Teilweise in den Fels gehauene Nord-Ost-Rampe. Toller Blick ins Etschtal. Aussichtspunkt am Mt. Penegal. Landschaftlich schön gelegene Passstrasse, die sich an das Weinbaugebiet des Kalterer Sees im Bozener Talkessel schmiegt.
WARNHINWEIS Auf Westrampe trotz Sonnenschein im Waldgebiet feuchte Stellen.
Neue Samnauner Strasse 1.840 m · Österreich & Schweiz
REGION Tirol
BASISORTE Pfunds · Samnaun
STRECKENLÄNGE 20 km
KEHREN 7
geöffnet ganzjährig
MAXIMALE STEIGUNG 13 %
FAHRBAHNBREITE 4 - 6 m
ANFORDERUNGSGRAD relativ leicht zu befahren
STRASSENTYp gut ausgebaute Passstraße mit Randabsicherungen an Gefahrstellen
STRASSENBELAg Asphalt, einige Belagwechsel
Ofenpass 2.149 m · Schweiz
REGION Engadin
BASISORTE Sta. Maria, Zernez
STRECKENLÄNGE 35 km
KEHREN 10
geöffnet ganzjährig
MAXIMALE STEIGUNG 10 %
FAHRBAHNBREITE 6 m
ANFORDERUNGSGRAD leicht zu befahren
STRASSENTYp Sehr gut ausgebaute Passstraße mit Randabsicherungen an Gefahrenstellen und mehreren Lawinengalerien.
STRASSENBELAg Asphalt durchgehend
SPEZIELLES Auf beiden Seiten guter Asphalt, weit geschwungene Kehren. Die Strecke führt mitten durch die Landschaft des Schweizer Nationalparks.
WARNHINWEIS Vorsicht in der Lawinengalerie. Schlechte Sichtverhältnisse und feuchte Stellen. Viele Radler unterwegs!
Piller Höhe 1.558 m · Österreich
REGION Tirol
BASISORTE Prutz / Wenns
STRECKENLÄNGE 17 km
geöffnet ganzjährig
MAXIMALE STEIGUNG 16 %
ANFORDERUNGSGRAD anspruchsvoll zu befahren
STRASSENBELAg durchgehend asphaltiert, entgegenkommende Fahrzeuge können langsam passiert werden, viele Engstellen
Reschenpass & Finstermünzpass 1.508 m · Österreich & Italien
REGION Tirol · Vinschgau
BASISORTE Nauders (A) · Mals (I)
STRECKENLÄNGE 26 km
KEHREN keine
geöffnet ganzjährig
MAXIMALE STEIGUNG 8 %
FAHRBAHNBREITE 5 - 8 m · zweispurige Fahrbahn (Schwerverkehr geeignet)
ANFORDERUNGSGRAD leicht zu befahren
STRASSENTYp sehr gut ausgebaute Passstraße, mit Tunnel und Lawinengalerien
STRASSENBELAg Asphalt (durchgehend), einige Belagwechsel, Fahrbahnrisse und Bodenwellen
SPEZIELLES Auf der italienischen Seite wird es besonders bei den Ortsdurchfahrten etwas enger. Der Reschenpass ist fahrerisch völlig anspruchslos und von allen Arten von Motorrädern auch mit Sozius und Gepäck problemlos zu befahren. Wenige Kilometer südlich des Passes liegt der Reschensee. In diesem Stausee versank damals das alte Dorf Reschen. Im Gegensatz zu den übrigen Häusern wurde die Kirche nicht abgerissen. Ihr Turm schaut heute aus dem See heraus. Bilder vom Turm sind in jedem zweiten Alpenführer zu finden. Die Hauptstraße führt am Ostufer des Sees entlang. Fahrerisch reizvoller ist die schmale Straße am Westufer. Bei guter Sicht entschädigt bei der Fahrt nach Süden die Fernsicht auf die gletschergepanzerte Ortlergruppe ein wenig für die langweilige Strecke. Südlich des Reschenpasses lo-cken dann Umbrailpass und Stilfser Joch mit Auffahrten in hochalpine Regionen.
WARNHINWEIS Schwerverkehr!
Silvretta-Hochalpenstraße 2.036 m · Österreich
REGION Vorarlberg · Tirol
BASISORTE Bludenz · Landeck
KEHREN 30 auf der Westrampe · 2 auf der Ostrampe
geöffnet Anfang Juni - Mitte November
MAXIMALE STEIGUNG Westen max. 10 - 14 % | Osten max. 11 %
FAHRBAHNBREITE 4 - 6 m · zweispurige Fahrbahn
ANFORDERUNGSGRAD relativ leicht zu befahren, auch für Anfänger
STRASSENTYp Gut ausgebaute Passstraße mit Randabsicherungen an Gefahrstellen
STRASSENBELAg Asphalt (durchgehend), wenige Belagwechsel
SPEZIELLES Von der Bielerhöhe Blick über den Stausee. Gehört zu den interessantesten und landschaftlich abwechslungsreichsten Touristenstraßen in Österreich. Es ist eine Privatstraße im Besitz der Illwerke AG, die auch den Vermunt- und Silvretta-Stausee sowie den Speicher Kops betreiben. Sehenswert sind die eisbedeckten Gipfel der Litzner-Seehorn-Gruppe mit dem “Großen Seehorn” (3.121 m). Die Bielerhöhe stellt die Wasserscheide zwischen Rhein und Donau dar.
WARNHINWEIS Mautpflichtig! Innerhalb der Mautstrecke max. 70 km/h zulässig (Kontrollen). Bei schönem Wetter ist hier garantiert die Hölle los, da dieser Passstrasse der gute Ruf vorauseilt. Es ist hier empfehlenswert außerhalb der Ferienzeiten und nicht am Wochenende seinen Kurvenkick zu suchen.
Stilfserjoch 2.758 m · Italien
REGION Vinschgau · Veltlin
BASISORTE Prad · Bormio
STRECKENLÄNGE 49 km
KEHREN 48 auf der Nordost-Rampe · 39 auf der Südwest-Rampe
geöffnet Juli - Oktober
MAXIMALE STEIGUNG Ostrampe 15 % · Westrampe 12 %
FAHRBAHNBREITE 4 - 7 m
ANFORDERUNGSGRAD Ostrampe (NICHTS für Anfänger)
STRASSENTYp gut ausgebaute Passstrasse mit Randabsicherung an Gefahrstellen, sehr kurvenreich und vor allem kehrenreich · höchster Pass der Ostalpen
STRASSENBELAg Asphalt (durchgehend) Ostrampe, Asphalt und Beton Westrampe, teilweise Fahrbahnschäden oberhalb von 2.000 m
SPEZIELLES Mit seinen insgesamt 87 Kehren gibt das Stilfser Joch jedem Biker eine lohnende Arbeitsaufgabe. In der Ortschaft Gamagoi wird man das erste Mal an die kriegerische Vergangenheit dieser Region erinnert; die alten Häuser dieses Orts wurden 1915 von den Italienern gesprengt, um freies Schussfeld für ihre Kanonen zu haben. Kurz vor Trafoi eröffnet sich ein erster grandioser Blick auf die Ortlergruppe. Beim "Weißen Knott" bietet sich noch einmal eine besonders schöne Aussicht, bevor man den Berghang weiter über gemauerte Haarnadelkurven im Zickzack hinauffährt. Die Trasse des Stilfser Jochs gibt es in dieser Ausführung seit 1826 und an der kühnen Trassenführung hat sich bis heute nichts Wesentliches geändert.
WARNHINWEIS Mautpflichtig! Kehren der NO-Rampe sind vielfach extrem eng und steil. Fahrbahnzustand über weite Strecken sehr schlecht. Westrampe neu ausgebaut und gut zu fahren. Ostrampe erfordert bergab viel Kondition und Disziplin, da starkes Gefälle und Straßenschäden!
Timmelsjoch 2.474 m · Österreich & Italien
REGION Tirol · Südtirol
BASISORTE Sölden · St. Leonhard
STRECKENLÄNGE 43 km
KEHREN 8 auf der Westseite · 11 auf der Ostseite
geöffnet Juni - Oktober
MAXIMALE STEIGUNG Westen max. 11 % · Osten max. 13 %
FAHRBAHNBREITE 6 m Westrampe · 5 - 7.5 m Ostrampe
ANFORDERUNGSGRAD Westrampe relativ leicht zu befahren · Ostrampe (I) bedingt für Anfänger
STRASSENTYp gut ausgebaute Strasse mit Randabsicherung an Gefahrstellen, Lawinengalerien, Tunnels, Westrampe modernisiert
STRASSENBELAg Asphalt (durchgehend), staubfrei, einige Belagwechsel und Fahrbahnrisse, Belag auf italienischer Seite schlechter
SPEZIELLES Das Timmelsjoch ist der einzige gletscherfreie Straßenübergang zwischen Brenner- und Reschenpass. Es trennt die Stubaier von den Ötztaler Alpen auf der Alpenhauptkammlinie und stellt die Verbindung zwischen dem Ötztal und dem Passeiertal dar. Generelle Nachtsperre von 20:00 - 07:00 Uhr.
WARNHINWEIS Mautpflichtig. Vorsicht in Galerien und Tunneln - feuchte Stellen, 90 Grad Kurven und teilweise Kopfsteinpflaster in den Tunneln auf der italienischen Seite. Bei Regen oder Nebel besondere Vorsicht.
Umbrailpass 2.501 m · Schweiz
REGION Engadin
BASISORTE Sta. Maria · Stilfser Joch
STRECKENLÄNGE 16 km
KEHREN 34
geöffnet Juni - Oktober
MAXIMALE STEIGUNG 12 %
FAHRBAHNBREITE asphaltierter Teil 4 - 6 m · Naturstraße max. 4 m
ANFORDERUNGSGRAD nicht leicht zu befahren, nichts für Anfänger
STRASSENTYp teilweise asphaltiert, oberes Drittel Naturstraße
STRASSENBELAg Der größte Teil des Umbrailpasses ist asphaltiert, nur im unteren Bereich ist die schätzungsweise 4 m breite Fahrbahn noch nicht asphaltiert. Allerdings ist der Belag auch nicht grob schotterig, sondern ein glatter, festgefahrener Naturbelag.
SPEZIELLES Der höchste Pass der Schweiz dient vorwiegend als Zubringer für die Stilfser-Joch-Route, die es seit 1826 gibt. Vorher mehr oder weniger nur ein Trampelpfad, wurde die Umbrailstrasse erst 1901 fertig. Aber nicht, weil die Schweizer den Straßenbau in diesem unwegsamen Gelände nicht beherrscht hätten, sondern weil sie aus strategischen Bedenken keine Durchbruchsmöglichkeit aus Italien und Österreich schaffen wollten.
WARNHINWEIS Teilweise Naturstraße, jedoch bei behutsamer Fahrweise auch mit schwerem Motorrad gut zu meistern. Bei Regen ist dort auf jeden Fall Vorsicht angesagt, da der Untergrund ziemlich lehmig ist. Bei schlechtem Wetter meiden!

N 46° 58‘ 07“
E 10° 32‘ 03“

GPS Koordinaten

Posthotel Pfunds
Deine Privatsphäre

Wir verwenden externe Dienste zur Analyse der Besucherzahlen bzw. -daten. Diese Dienste setzen Cookies in deinem Browser um dich zu identifizieren und weitere Informationen zu sammeln. Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Dienste & Cookies im Detail
Deine Einstellungen

In diesem Cookie speichern wir deine hier gesetzten Einstellungen. Notwendig, damit dieser lästige Banner nur einmalig erscheint und dich nicht bei jedem Besuch belästigt.

Cookie "your_privacy" · Gültigkeit: 1 Jahr

Hier wird gespeichert welche Dienste & Cookies von dir akzeptiert wurden.
Wenn wir neue Dienste benötigen, fragen wir erneut nach.

Matomo

Zugriffsanalyse & Statistiken zum Besucherverhalten: nicht notwendig

Cookie "_pk_ses.5" · Gültigkeit: Session

Speichert eine aktive Sitzung. Wenn dieses Cookie vorhanden ist, ist die Sitzung des aktuellen Besuches weniger als 30 Minuten alt. Die Besucherzahl wird im Cookie pk_id erhöht.

Cookie "_pk_id.5" · Gültigkeit: 1 Jahr

Dieses Cookie wird von der Software Matomo für die statistische Auswertung der Besucherzugriffe verwendet.

Google Analytics

Alphabet Inc., Google LLC, Google Ireland Limited

Zugriffsanalyse & Statistiken zum Besucherverhalten: nicht notwendig
Google speichert unter Umständen Ihre anonymisierten Daten in den USA.

Cookie "_ga" · Gültigkeit: 2 Jahre

Wird verwendet, um Nutzer zu unterscheiden.

Cookie "_ga_G-DMLXHZ3KY0" · Gültigkeit: 2 Jahre

Wird verwendet, um den Sitzungsstatus zu erhalten.