Einfach gut leben im Dreisternehotel Posthotel Pfunds Tirol.

Wandererlebnis

Wanderungen

Schluchtenwanderung Radurschlklamm

In der Radurschlklamm bei Pfunds führt der Weg über kleine Holzbrücken durch die wildromantische, einzigartige Schlucht – ein wahres Wanderhighlight. Retour über Greit oder übers Radurschltal. Besonders empfehlenswert an heißen Tagen.
Der Klammsteig (Nr. 9) ist eine der schönsten Schluchten. Vom Ortsteil "Stampfau" wandern wir am "Maschinenhaus" vorbei bis zum Wasserfall. Hinter der Brücke halten wir uns rechts und steigen in die Klamm ein. Etliche Brücken und eine Hängebrücke, tosende Wasserfälle und überhängende Felsen. Eine Reihe seltenster Farne und Gräser sind hier beheimatet. Am Ende dieser Klamm erwartet Sie dann noch einmal ein bezauberndes Fleckchen Erde, eine romantische Wiese mit Sitzgelegenheit für eine kurze Rast. Für den einen oder anderen hitzigen Wanderer vielleicht auch ein kühlendes Bad im eisigen Gebirgsbach gefällig?
Bei Regen und Nässe Rutschgefahr!


Länge
: 2,7 km
Gehzeit: ca. 2,5 Stunden
Schwierigkeit: mittelschwer
Aufstiegsmeter: 530 hm
Abstiegsmeter: 445 hm

ulrichskopf 2.457 m

Dieser Gipfel ist durch seine hervorragende Aussicht mit dem Tiroler Bergwegegütesiegel gekrönt.
Mit dem Wanderbus oder mit dem Privat PKW geht die Fahrt bis zum "Kalten Wirt". Von dort schlagen wir Weg Nr. 26 in Richtung Schmalzkopf ein. Durch den herrlichen Zirbenwald erreichen wir das Lukaskreuz. Von hier aus wandern wir auf den Weiden der Saderer Alm zum Gipfelgrat. Bald erreichen wir das Gipfelkreuz auf 2.457 m (Gipfelkreuz zu Ehren des Hl. Herz Jesu eingeweiht).


Länge
: 12,7 km
Gehzeit: ca. 5 Stunden
Schwierigkeit: mittelschwer
Aufstiegsmeter: 1.094 hm
Abstiegsmeter: 1.094 hm

Kreuzjoch 2.698 m

Atemberaubende Gratwanderung mit Gipfelsieg.
Vom Parkplatz Hinterkobl 1.500 m halten wir uns auf dem Weg Nr. 21, über die Kobler Bergwiesen bis zum Paragleiterstartplatz (Windack). Dann zweigen wir rechts ab auf dem schmalen und leicht ansteigenden Pfad (Vorsicht bei Nässe), zum Hahntennenberg auf 2.255m. Von hier hat man einen schönen Rundblick. Nach kurzer Rast geht es leicht ansteigend auf eine atemberaubende Gratwanderung bis zum Kreuzjoch auf 2.698 m. Abstieg über die Kobler Alm.
Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.


Länge
: 11,5 km
Gehzeit: ca. 6 Stunden
Schwierigkeit: schwer
Aufstiegsmeter: 1.088 hm
Abstiegsmeter: 735 hm