Einfach gut leben im Dreisternehotel Posthotel Pfunds Tirol.

in die Pedale treten

Mountainbike Touren

durchs Radurschltal

Das Radurschltal ist bekannt für seine landschaftliche Schönheit, die Zirbenbestände, die Hochmoore, die als Naturdenkmäler geführt werden, sowie den Skulpturenpark am Ende des Tales. Zudem wird das Tal auf einem wunderbar angelegten und gut befestigten Forstweg erfahren. Eine Tour, die auch von weniger Trainierten gut bewältigt werden kann. Es empfiehlt sich zunächst von Pfunds westwärts auf dem Inntalradweg in Richtung Kajetansbrücke zu radeln. Von hier beginnt der gut ausgebaute Waldweg, welcher uns nun in angenehmer Steigung über St.Ulrich zum Kaltenwirt führt. Abgesehen von einzelnen etwas strengeren, jedoch kurzen Steigungen geht es weiterhin in sanfter Steigung bis zur Radurschlalm. Dort kann man den Skulpturenpark bewundern, oder bei guter Kondition noch zum Hohenzollernhaus hinaufsteigen. Die Abfahrt folgt bis St.Ulrich dem Anfahrtsweg, zweigt hier dann aber ab nach Pfunds. Die Anfahrt über die Kajetansbrücke kann man sich auf dem Rückweg also getrost ersparen.


Länge
: 27,2 km
Gehzeit: ca. 2,5 Stunden
Schwierigkeit: 2
Maximale Steigung: 10%
Aufstiegsmeter: 950 hm
Abstiegsmeter: 950 hm
Höchster Punkt: 1.818 m

Tscheyrunde

Die Tour rund um den Frudiger, mit dem landschaftlichen Höhepunkt der Pfundser Tschey führt uns zu Beginn hinauf nach Margreid. Von hier zweigen wir auf den Waldweg, der zum Teil schottrigen Untergrund verspricht, in Richtung Eggele ab. Diesen kleinen Weiler hoch über dem Inntal streifen wir nur am Rande. Nach kurzer Abfahrt geht es auf einem gut befestigten und gut ausgebauten Waldweg hinauf zur Tschey. Die Anstrengungen lohnen sich, denn man bekommt oben in der Tschey eine der schönsten Kulturlandschaften Nordtirols zu sehen. Besonders zum Zeitpunkt der Almwiesenblüte im Juni präsentiert sich das Hochtal von seiner schönsten Seite. Über Greit und Margreid geht es zurück nach Pfunds. Die Tour weist kaum fahrtechnische Schwierigkeiten auf und ist so von einem durchschnittlich trainierten Biker gut bewältigbar.


Länge
: 25,9 km
Gehzeit: ca. 3 Stunden
Schwierigkeit: 3
Maximale Steigung: 12%
Aufstiegsmeter: 1.080 hm
Abstiegsmeter: 1.080 hm
Höchster Punkt: 1.725 m

Wand

Die Tour hinauf zum Weiler Wand oberhalb von Pfunds ist eine ideale Frühjahrstour zum Einradeln und Aufwärmen für die neue Mountainbikesaison. Alle Mountainbike-Einstieger können hingegen vom Frühjahr bis in den Spätherbst hinein ihre Steherqualitäten überprüfen.


Länge
: 10,2 km
Gehzeit: ca. 2 Stunden
Schwierigkeit: 1
Maximale Steigung: 10%
Höchster Punkt: 1.518 m